Oft haben die SLR's und DSLR's eingebaute Blitze. Für im Zimmer reichen die oft aus Die Leitzahl der eingebauten Blitze liegt in der Regel um die 10. Will mann es besser ausleuchten kommt man um eine Zusatzblitz nicht drum rum.

Leider passen die alten Blitzgeräte (Analogzeitalter) nicht mehr zu 100% zu den neuen DSLR's. Und umgekehrt geht es auch nicht.

 

Aus der analogen Zeit habe ich 2 Nikonblitze für die Nikon SLR Cameras F-401x, F-801s, F90 und F100.

1. Nikon SB-24 (Leitzahl 36  iso 100/m)

Nikon SB-24

 

2. Nikon SB-28 (Leitzahl 36  iso100/m)

Nikon SB-28

 

Technische Daten SB28:

Blitzsteuerung
TTL
Brennweitenpositionen 24-85 mm (automatisch elektrisch)
Blitzkopf dreh und schwenkbar schwenkbar: links 180°, rechts 90°
neigbar: oben 90°, unten 7°
Stromversorgung
4 x Mignon (AA)
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 42 bei 50 mm Brennweite (ISO 100)
Statusanzeige LCD
Masterfunktion nein
Slavefunktion ja (nicht bei Vorblitz)
Zweitreflektor vorhanden nein
Einstelllicht-Blitzen nein
Weitwinkelstreuscheibe vorhanden ja
Blitzreflektor (Bouncer) ja
Stroboskopfunktion ja
High-Speed-Synchronisation ja
Spritzwasserschutz nein
LED-Dauerlicht nein
Blitzanschlussbuchsen F-Stecker, Nikon-System-Kabel

 

Nun fragt ihr Euch sicher warum hat der Idiot 2 fast identische Blitze. Das SB-24 hatte ich mal verliehen. Ich habe es einige Zeit nicht gebraucht und wusste nicht mehr wem ich es geliehen hatte. Uns als ich es brauchte hatte ich keinen Blitz. Daraufhin habe ich mir das SB-28 gekauft. Später habe ich den Blitz dann zurück bekommen. Die Funkktionen der beiden Sytemblitze sind nahezu identisch. Beide haben auch die gleiche Leitzahl. Allerdings hat das SB-28 eine höhere Blitzfolge. Und Nikon hat gelernt die Beschriftung der Gummiknöpfe ging beim SB-24 mit der Zeit ab. Beim SB-28 steht die Beschriftung darüber.


 Aus der digitalen Zeit das Nikon SB800 für die F100, D70s, D300 und D300s D500 von meinen Kameras aber es geht mit allen digitalen Nikon Kameras.

 

sb800

 

Technische Daten SB800:


Blitzsteuerung
i-TTL
Brennweitenpositionen 24-105 mm (automatisch)
Blitzkopf dreh und schwenkbar schwenkbar: links 180°, rechts 90°
neigbar: oben 90°, unten 0°
Stromversorgung
4 x Mignon (AA)
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 38 bei 35 mm Brennweite (ISO 100)
Leitzahl 53 bei 105 mm Brennweite (ISO 100)
Blitzbelichtungskorrektur von -3 bis +3 EV
Statusanzeige LCD
Masterfunktion ja
Slavefunktion ja (nicht bei Vorblitz)
Zweitreflektor vorhanden nein
Einstelllicht-Blitzen nein
Weitwinkelstreuscheibe vorhanden ja
Blitzreflektor (Bouncer) ja
Stroboskopfunktion ja
High-Speed-Synchronisation ja
TTL-Entfesselt ja
Spritzwasserschutz nein
LED-Dauerlicht nein
Blitzanschlussbuchsen Nikon-System-Kabel
Gewicht ohne Batterien 350 g


Metz 64 AF1 digital (für Nikon) alle digitalen Kameras von Nikon.

 

metz64

 

Technische Daten Metz AF1 digital

Maximale Leitzahl bei ISO 100; Zoom 200 mm:
Im Meter-System: 64
Im Feet-System: 210
Blitzbetriebsarten:
i TTL-, i TTL BL-, i TTL FP-Blitzbetrieb, Manuelle Blitzbetrieb mit
Entfernungsvorgabe, Automatik-Blitzbetrieb,
Stroboskop-Blitzbetrieb, Matrixgesteuertes TTL-Aufhellblitzen,
Manuell M, Remote-Slave-Blitzbetrieb, Servo-Blitzbetrieb.
Automatische Blendeneinstellung bei ISO 100/21°:
F1,4 bis F64 einschließlich Zwischenwerten
Manuelle Teillichtleistungen:
P1/1 bis P1/ 256
P1/1 bis P1/256 bei Kurzzeitsynchronisation HSS
Blitzleuchtzeiten siehe Tabelle 2 (Seite 327)
Farbtemperatur: Ca. 5600 K
Lichtempfindlichkeit: ISO 6 bis ISO 51200
Synchronisation:
Niederspannungs-IGBT-Zündung
Blitzanzahl bei voller Lichtleistung
• 140 mit Alkali-Mangan-Batterie (1,5V)
• 190 mit NiMH-Akkus (1,2V / 2100 mAh)
• 290 mit Lithium-Batterien (1,5V)
• 360 mit externer Energieversorgung mit Metz Power Pack P76

Blitzfolgezeit in Sek. (min./max.)
• 0,1/4,4 mit Alkali-Mangan-Batterie (1,5V)
• 0,1/1,8 mit NiMH-Akkus (1,2V / 2100 mAh)
• 0,1/4,2 mit Lithium-Batterien (1,5V)
• 0,1/1,6 mit externer Energieversorgung mit Metz Power Pack P76
Ausleuchtung des Motorzoom-Reflektors:
Ab 24 mm (Kleinbild-Format 24 x 36)
Ab 12 mm mit integrierter Weitwinkelstreuscheibe
(Kleinbild-Format 24 x 36).
Schwenkbereiche und Raststellungen des Reflektorkopfes:
Vertikal:
-9° 45° 60° 75° 90°
Horizontal gegen den Uhrzeigersinn:
60° 90° 120° 150° 180°
Horizontal im Uhrzeigersinn:
60° 90° 120°
Abmaße in mm (B x H x T):
Ca. 78 x 148 x 112
Gewicht:
Blitzgerät ohne Stromquellen: ca. 422 g
Auslieferungsumfang:
Blitzgerät mit integrierter Weitwinkelstreuscheibe und
Reflektorkarte, Standfuß S60, Tasche T64, Bedienungsanleitung.


Blitzzubehör

Metz WT-1 (wireless trigger)

metz wt1

 Ganz bewusst habe ich das Metz WT-1 Trigger System an diesesr Stelle positioniert.

Mit dem System kann man per Funk und einer Reichweite bis zu 300m Systemblitze von Nikon oder Metz einstellen und auslösen. Das System gibt es auch für andere Camerahersteller. Dazu hat man einen Sender und pro Blitz einen Empfänger. Das Metz WT-1 System als Kit kommt mit einem Sender und einem Empfänger. Natürlich ist das ausbaufähig mit weteren Empfängern. Günstig gekauft bekommt man das System Kit neu (Stand 05/2018) für ca. 160 Euro. Weitere Empfänger liegen bei ca. 70 Euro. Explizit wenn man unterwegs ist kann das System in Verbindung mit Systemblitzen eine große und schwere Studioblitzanlage ersetzen. Das System lässt sich auch auf einem Stativ befestigen und es gibt auch Lichtformer wie Softboxen etc. für Systemblitze. Der große Vorteil alles ist klein und leicht tragbar zudem ist man von 220v unabhängig, da die Systemblitze mit Akkus bestückt sind.


Für die Canon AE-1 Programm das Canon Speedlite 199A

 

canonbl

 

Technical Specification:

Leitzahl 34

-25-800 ASA
-4 pol.Systemblitzschuh
-3 Automatikprogramme
-1 Programm manuell

Type: High-powered shoe-mount flash; automatic, thyristor type
Guide Number: 98 (ISO 100, feet), 60 w/wide adaptor
Recycling Time: 10 seconds with Alkaline-Manganese batteries 6 seconds w/Ni-Cd batteries
Number of Flashes: 100- 1000 w/Alkaline-Manganese batteries 50-500 w/Ni-Cd batteries
Auto Flash Ranges: 3
Auto Apertures: (ISO 100) Red-f/2.8 Green-f/5.6 Yellow-f/11
Bounce:Yes
Flash Coverage: For 35 mm format, covers angle of view of 35 mm lens; covers 24 mm w/adaptor
Color Temperature: Daylight
Power Source: 4 "AA (Mignon) size Alkaline or Ni-Cd batteries
Dimensions: 3-1/8 x 3-1/4 x 4-1/2 in.
Weight: 1 lb., 1-5/16 oz.


 

Studioblitze:

Da ich über längere Zeit ein Homstudio betrieben habe, habe ich aus der Zeit noch drei Walimex VC300 pro Studioblitze incl. diverser Lichtformer.

Studioblitz Walimex VC300 pro

 

Technische Daten Walimex pro VC-300:


Akku Nein
Anschluss Stativkopf am Stativ Spigot
Auslöseart Fotozelle, Synchrokabel, Testknopf
Auslösespannung 5V
Automatische Entladung Ja
Besondere Merkmale Schirmhalterung
Blitzdauer 1/800 ~ 1/1200s
Blitzleistung 300Ws
Blitzröhre Plug-in
Breite 130mm
Einstelllicht 150W
Farbtemperatur 5600±200K
Feinsicherung 6,3A
Funkreceiver Nein
Höhe 130mm
HSS 1/300
Kühlung Ja
Länge 300mm
Leistungsstufen 1/1 - 1/32
Leitzahl 60(2m/ISO 100)
Produktfarbe schwarz, grau
Radio Sync & Control Nein
Schutzglas Nein
Slave Ja
Stromversorgung AC 200-240V/50Hz
TTL Übertragung Nein
Übertragung Funk, Kabel
Wiederaufladezeit (s) 0.2~0,9s

 

Noch ein paar Worte zu den Walimex Blitzköpfen:

Unter den Fotofreaks haben die Blitze keinen guten Ruf sie werden oft ein wenig belächelt. Da gibt es andere namhafte Hersteller die in den Kreisen bevorzugt werden. Ich habe bewusst die Walimex gekauft da die Blitze mit gleicher Leistung von diesen namhaften Herstellern die da dann genannt werden zum Teil fast das Doppelte gekostet haben.

Mir haben in allen Situationen die Walimex Blitze ausgereicht und ich habe keine schlechte Erfahrung mit ihnen gemacht.

Mein Homestudio hatte ca. 4m x 5m von der Abmessung her. Erst habe ich mit den 1000er Blitzköpfen geliebäugelt. Im Nachhinein bin ich froh diese nich gekauft zu haben. Bei den Raumabmessungen waren die drei 300er Blitze schon fast zu stark ich musste sie ganz runterregeln. Selbst ein Blitzkopf war ausreichend, es kommt aber immer auf die Lichtsetzung an.

 

Die Pflege von Blitzgeräten:


Im Grunde brauchen die Blitzgeräte keine große Zuwendung. Wenn man sie länger nicht nutzt sollte man die Batterien/Akkus entnehmen.
Benutzt man ein Blitzgerät nur sporadisch sollte man einmal im Monat frische Akkus/Batterien einlegen, sie min. 10 Minuten eingeschaltet lassen und mehrfach blitzen. Hierdurch bleiben die Kondensatoren frisch.
Hat man das nicht getan und macht es dann, merkt man deutlich das die Ladezeit der Kondensatoren bis zur Blitzbereitschaft des Blitzes immer kürzer wird.